Marktwert meiner Immobilie
berechnen »

Aussergewöhnliche Liegenschaft, an unverbaubarer Lage mit Weitblick ins Reusstal, in Hünenberg (ZG)

Im wunderschönen Hünenberg Kanton Zug, an unverbaubarer Lage mit Weitblick ins Reusstal, befindet sich diese aussergewöhnliche & geschichtsträchtige Liegenschaft.

Bei Verkaufsliegenschaften werden oft die Schlagworte "Liebhaberobjekt" "einzigartig" oder wie oben genannt "aussergewöhnlich" benutzt. 
Oftmals sind diese Worte aus unserer Sicht jedoch unpassend, wenn nicht gar.... übertrieben. 
 

Bei dieser Liegenschaft in Hünenberg (ZG), treffen jedoch alle diese Schlagworte gänzlich zu, denn dieses "Schmuckstück" ist tatsächlich sowohl einzigartig wie auch aussergewöhnlich und mit Garantie ein Liebhaberobjekt. 
 

Historie:

Die Liegenschaft "ehemaliges Pfrundhaus" im St.Wolfgang in Hünenberg (ZG), wurde 1687/1688 auf mehrfaches Anhalten des Kaplans Johann Melchior Schell von der Stadt Zug neu erbaut. 

Maurer und Steinmetz war Jakob Petermann, Zimmerleute und Schreiner waren Hans Michael Speck, Hieronymus und Leonz Schell sowie Josef Stadlin, der neun Fensterrahmen in das Haus verfertigte, welche Kaspar Uster verglaste. 
Schlosser waren Hans Baschi Brandenberg, Franz Michael Keiser, Schmied war Kaspar Werder in der Vorstadt. 

Das Buffet in der "Stube" zu dem Franz Paul Stocklin die Beschläge lieferte & verfertigte der Schreiner Johann Weber. Den Ofen lieferte der Hafner Oswald Weber. 

Beschreibung: 

Dreigeschossiger Putzbau von drei auf drei Fensterachsen unter Stutzwalmdach mit grosser Mittellukarne auf der Eingangsseite und je zwei Vordächern in den Giebeln. 
Geohrtes Portal in der Mitte der Traufseite, mit vergittertem Oblicht im Fries; Tür klassizistisch, Mitte 19.Jh.
Mittelgang quer zum First mit einläufigen Treppen. 
Im Erdgeschooss beidseitig Keller, teils mit ursprünglichem Tonplattenboden.

Ein Mauerabsatz und die ausserordentliche im Aufgehenden nicht feststellbare Dicke der Westmauer machen wahrscheinlich, dass das Haus auf den Grundmauern des Vorgängerbaus erstellt wurde. 

Kräftige, gefaste Deckengebälke mit Schrägböden, Zwischenwände aus Fachwerk, liegender Dachstuhl. 

In der "Stube" Buffet aus der Bauzeit von Schreiner Johann Weber mit gedrehten Säulchen am Oberschrank und aufwändiger Marketteriearbeit.
Ebenfalls in der "Stube" befindet sich ein Blau-weisser, bemalter Rokoko-Turmofen mit Evangelisten und Kardinaltugenden an der Lisenen, Veduten, Heiligen und biblischen Szenen in den Rand- und Frieskacheln aus dem 3.viertel des 18. Jahrhunderts, wohl gleichzeitig wie die beiden gestemmten Türen. (Sowohl das Buffet als auch der Ofen aus dem 18. Jahrhundert stehen unter Schutz. 
Die übrigen alten Türen mit Messingklinken, das Brusttäfer in der Stube und die unprofilierte, gestemmte Decke stammen wohl von 1813/1814, die beiden Haustüren welche innen mit Nägeln beschlagen sind  und die östliche mit einem originellen Öffnungsmechanismus vom Wohngeschoss aus ausgestattet, ist wohl aus der Mitte des 19.Jahrhunderts. 

*Quelle: Profanbauten St.Wolfgang Hünenberg 318/319

 

Aktuelle Nutzung: 

Seit 1956 ist dieses geschichtsträchtige Gebäude in Privatbesitz und wurde im Jahre 1995/1996 teilweise renoviert. 

In den letzten Jahren wurde die Liegenschaft als 2-Familienhaus mit Büroräumlichkeiten genutzt, wobei festzuhalten ist, dass sich sowohl im 1.-Obergeschoss als auch im 2.-Obergeschoss jeweils ein Badezimmer, eine Küche, ein Wohnzimmer und zwei Schlafzimmer befinden, die beiden "Wohnungen" jedoch nicht durch ein separates Treppenhaus oder entsprechende Brandschutzwände getrennt sind. 
Eine räumliche Abtrennung der beiden Wohnungen durch ein separiertes innen/oder aussen liegendes Treppenhaus ist gemäss aktuellen Abklärungen mit dem Denkmalschutz nicht vereinbar. 
Zusätzlich befindet sich im 1.Obergeschoss eine gegen Westen ausgerichtete, 44m2 grosse Terrasse mit unverbaubarem, fantastischen Weitblick in das Reussthal. 

Im Dachgeschoss befinden sich neben einem weiteren Schlafzimmer & einer Nasszelle ebenfalls ein rund 31m2 grosser Wohnraum als auch eine Gallerie, (Estrich), mit einem zusätzlichen Zimmer. 
Auch das Dachgeschoss ist ausschliesslich durch das, (durch die beiden unteren Stockwerke führende), Treppenhaus zugänglich. 

Im Erdgeschoss befinden sich sowohl zwei grosse Kellerräume á 16m2 & 34m2 sowie eine Einzelgarage, welche sich unterhalb der Terrasse befindet. 

Das Grundstück besteht zudem aus einer rund 500m2 grossen, betonierten Fläche, welche aktuell als Parkplatz genutzt wird, sowie einem Garten im südlichen Teil des Grundstückes. 
=> Die Umnutzung der grossen Parkplatzfläche als Garten-/Wiesenfläche wäre möglich und denkbar. 

Ebenfalls auf dem Grundstück befindet sich ein Autounterstand, (Assek.Nr.185b). 

Zukünftige Nutzung: 

=> Die Liegenschaft könnte zukünftig zb. als 1-Familienhaus in Kombination mit Büroräumlichkeiten genutzt werden oder als historisch-wichtiger & repräsentativer Privatwohnsitz an bester Lage mit grosser Gartenfläche. 

 

Würdigung Amt für Denkmalpflege und Archäologie:  

Eine Würdigung für die Liegenschaft "ehemaliges Pfrundhaus St.Wolfgang", liegt uns vor & wird bei Interesse selbstverständlich mit dem Exposé zusammen verschickt. 

Kaufpreis der Liegenschaft: 

Aufgrund der Historie der Liegenschaft & der historischen Wichtigkeit für den Kanton Zug, kann weder eine hedonisch korrekte Einwertung, noch eine Verkehrswertschätzung  aus Ertrags- und Realwert erstellt werden. 
Die Liegenschaft besitzt einen nicht unerheblichen Liebhaberwert, welcher nicht durch eine der gängigen Bewertungsmethoden festgestellt werden kann. 

Gerne nehmen wir seriöse Kaufangebote mit entsprechendem Finanzierungsnachweis einer Schweizer Bank oder einer Schweizer Versicherungsgesellschaft entgegen.   

Gemeinde Hünenberg

Hünenberg ist eine der elf Gemeinden des Kantons Zug. Sie liegt eingebettet in die schöne voralpine Landschaft zwischen dem Zugersee und der Reuss. Im Westen grenzt Hünenberg an den Kanton Aargau und im Norden an den Kanton Zürich. Die einst ländliche Gemeinde hat sich dank weitsichtiger Planung zu einem bevorzugten Wohn- und Lebensgebiet mit wachsender Bevölkerung entwickelt.

Im Gewerbegebiet «Bösch/Rothus» haben sich viele namhafte Firmen niedergelassen, die Arbeitsplätze in der Gemeinde anbieten. Die zentrale, verkehrsgünstige Lage im Herzen der Schweiz macht Hünenberg zum attraktiven Standort für Unternehmen aller Art. Zug, Luzern und Zürich liegen sehr nahe und der internationale Flughafen Zürich-Kloten ist in rund 45 Minuten erreichbar.

*Quelle Gemeinde Hünenberg

Details

Details

Baujahr1687/1688
OrtHünenberg (ZG)
Zimmer8
Schlafzimmer6
Grundstück1'343m2
Wohnfläche230m2
ParkierungGarage & Aussenparkplätze
Kaufpreis CHFKaufpreis auf Anfrage